18 Jan 2022
Januar 18, 2022

Dankbarkeit

0 Kommentare

Dankbarkeit

In diesem Blog schreibe ich über die Kraft der Dankbarkeit und stelle dir verschiedene Möglichkeiten vor, wie du Dankbarkeit in deinen Alltag integrieren kannst.

Warum Dankbarkeit so viel Kraft hat

Wir beginnen direkt mit einer kurzen Übung:

Schließ mal kurz deine Augen, atme tief ein und aus und stell dir jetzt all die Dinge vor für die du in deinem Leben jetzt dankbar bist.
Zum Beispiel: dafür dass du heute morgen aufgewacht bist, dass du gesund bist, du ein Bett und genügend zu essen hast.
Dass du eine Arbeit hast, die dir auch noch viel Spaß macht, etc.
Denke an alles.
Nichts ist selbstverständlich!
Lächle dabei in dich hinein und fühle die Dankbarkeit aus ganzem Herzen.

Was stellst du jetzt fest?
In dem Moment wo du dankbar bist, bist du in Frieden und änderst deine komplette Stimmung.
Du bringst dein Bewusstsein auf alles, was gut ist in deinem Leben.
Alles Negative rückt in diesem Augenblick in den Hintergrund und ist nicht wichtig.

Wenn du mit Dankbarkeit in den Tag startest, so verändert das alles.
Du gehst ganz anders in den Tag.
Du beginnst den Tag positiv und stolperst nicht aus deinem Bett.
Dadurch dass du dir all die Dinge, die positiv sind in deinem Leben, bewusst machst, spürst du Fülle und keinen Mangel.
Du beginnst den Tag in einer kraftvollen Energie, denn Fülle zieht mehr Fülle an.

Wie du Dankbarkeit ausüben kannst

Um Dankbarkeit fest in deinen Alltag zu integrieren, hilft es sehr sich feste Routinen anzulegen.
Wenn du also zum Beispiel mit Dankbarkeit in den Tag starten möchtest, dann beginne den Tag direkt nach dem Aufstehen damit.
Und das jeden Tag.
Du kannst die Routine natürlich auch auf den Abend oder eine andere Uhrzeit legen.
Routinen helfen dir dabei, dass du am Ball bleibst und die Dankbarkeit ein fester Bestandteil deines Lebens wird.

Dankbarkeitstagebuch

Um das Gefühl der Dankbarkeit noch zu verstärken, kannst du ein Dankbarkeitstagebuch führen.
In deinem Dankbarkeitstagebuch schreibst du täglich all die Dinge auf für die du dankbar bist.
Denke dabei nicht nur an die großen Dinge des Lebens. Sondern auch an alle die kleinen Dinge, die wir so oft als selbstverständlich nehmen.
Du wirst spüren, wie intensiv dieses Gefühl sein kann.

Wenn du einen schlechten Tag hast und negative Gefühle dich im Griff haben, begib dich in Dankbarkeit und das Gefühl wird sich umwandeln. Unsere Gedanken und Gefühle bestimmen unser Leben und unser Handeln, deshalb ist es von so großer Bedeutung auf sie zu achten und sie positiv zu beeinflussen.

Dankbarkeitsbox

Eine Freundin hat mir zu meinem Geburtstag eine Dankbarkeitsbox geschenkt.
In diese Box packe ich Dinge, Fotos oder alles was mich an meine schönen Erlebnisse erinnert.
Am Ende des Jahres oder auch zwischendurch, wenn es mir mal nicht so gut geht, nehme ich meine Box zur Hand und schaue mir all die Dinge an und erinnere mich und bin so ganz automatisch dankbar.
Das ist auch eine tolle Möglichkeit, um die Dankbarkeit gemeinsam mit den Kindern zu üben.

Dankbarkeit auf dem Weg zur Arbeit

Wenn du es nicht schaffst, dir täglich ein paar Minuten Zeit für die Dankbarkeit zu nehmen, so integriere sie doch in deinen Alltag.
Ich fahre zum Beispiel ca. 20 Minuten mit dem Fahrrad zur Arbeit und in dieser Zeit stelle ich mir all die Dinge vor, für die ich dankbar bin und fühle mich dabei in das damit verbundene Gefühl hinein.
Es ist unglaublich mit welcher Energie ich dadurch bei der Arbeit bin.
Probier es mal aus!

Dankbarkeitsspiel

Eine andere Möglichkeit für Familien oder Mütter ist das Dankbarkeitsspiel.
Vielleicht sitzt du mit deinen Kindern im Auto und die Stimmung ist aus verschiedensten Gründen nicht besonders gut.
Wie wäre es mit dem Dankbarkeitsspiel?
Bei diesem Spiel sagt jeder nacheinander wofür er dankbar ist.
Wir können manchmal viel von den Kindern lernen und wahrscheinlich wird dich die eine oder andere Antwort von deinen Kindern erstaunen, wofür sie alles dankbar sind.
Es hebt die Stimmung sofort und bestimmt habt ihr sogar Spaß dabei.

Ich hoffe, ich konnte dir in meinem Blog verdeutlichen, dass Dankbarkeit ein unglaubliches Tool ist, deine Gedanken und Gefühle zu shiften.
Wenn du positiv durchs Leben gehst, wirst du mehr positive Dinge anziehen.
Dankbarkeit hilft dir genau dabei, die guten Dinge zu sehen und dich gut zu fühlen.
Ich hoffe, du nutzt diese kraftvolle Möglichkeit für dich.

Gib mir gerne ein Feedback zu meinem Blog.
Ich freue mich total von dir zu hören und danke dir von Herzen,
deine Claudia

Folge mir auf Instagram!

Über den Autor